052 - Frühling
Junge Union Krumbach - Ortsgruppe Ebershausen




Die Junge Union Ebershausen ist ein fester Bestandteil des Ortsverbandes der Jungen Union Krumbach. Diesem gehören ebenfalls die Junge Union in den Gemeinden Aletshausen, Breitenthal, Deisenhausen und Waltenhausen an.

Ansprechpartner:


Raphael Sallinger
Haldeweg 4 Seifertshofen
86491 Ebershausen
Tel: 08282 8004414
https://www.facebook.com/Junge-Union-Krumbach-169621109742617/



Auszug aus der Chronik der Jungen Union Krumbach


6. März 1956
Gründung des Kreisverbandes der Jungen Union Krumbach im Landkreis Krumbach durch Prof. Dr. Karl Kling (MdL a.D.)

1956-1961
Prof. Dr. Karl Kling (MdL a.D.) wird zum ersten Kreisvorsitzenden gewählt. Er wurde später Bürgermeister der Stadt Krumbach (1964-1966) und Abgeordneter im bayerischen Landtag (1982-1994).


1961-1970
Dr. Theo Waigel (Bundesfinanzminister a.D.) wird zum Kreisvorsitzenden gewählt. Er wurde später Landesvorsitzender der Jungen Union in Bayern (1971-1975), Mitglied des Deutschen Bundestags (1972-2002), Vorsitzender der CSU in Bayern (1988-1999), Bundesfinanzminister (1989-1998) und Ehrenvorsitzender der CSU in Bayern (seit 2009).

1963
Gründung des Ortsverbandes der Jungen Union Krumbach.

1966-1973

Gerd Deisenhofer wird zum Vorsitzenden gewählt. Er wurde später Vorsitzender der UNITI e.V., des größten deutschen Verbandes mittelständischer Mineralölhandelsunternehmen (2006-2012).

21. Januar 1972
Im Zuge der Gebietsreform schließen sich die JU Kreisverbände aus Krumbach und Günzburg zum JU Kreisverband Günzburg zusammen. Seitdem gilt der Ortsverband der Jungen Union Krumbach als Nachfolgeorganisation des Kreisverbandes und hat seinen Hauptschwerpunkt im Südwesten des Landkreises Günzburg.

1975-1982
Anton Maier wird zum Vorsitzenden gewählt. Bei den Kommunalwahlen 1978 in Krumbach erreicht die CSU/JU-Stadtratsfraktion die absolute Mehrheit.

1982-1984 und 1986-1993
Wilhelm Kielmann wird zum Vorsitzenden gewählt. Er wurde später Kreisvorsitzender des JU Kreisverbandes Günzburg (1984-1986) und Mitglied des Bezirksvorstandes der Jungen Union Schwaben. Er ist damit bis heute der am längsten amtierende Vorsitzende in Krumbach und das am längsten amtierende Mitglied des Bezirksvorstandes.

1993-1995
Thomas U. Demel wird zum Vorsitzenden gewählt. Er wurde später Bundesvorsitzender der Paneuropa-Jugend Deutschland e.V. (1998-2004), und Kreisvorsitzender des JU Kreisverbandes Günzburg (2001-2002).

2001-2005
Dr. Stephan Dieckmann wird Vorsitzender. Er wurde später Vorsitzender der CSU Krumbach (seit 2015).

2002-2008
Willy Rothermel, ehemaliges Mitglied der Jungen Union Krumbach, wird Bürgermeister in der Stadt Krumbach.

2011-2015
Leopold A. Köstner wird Vorsitzender. Auf Initiative der Jungen Union Krumbach wird das "KRU-Kennzeichen" im Jahr 2013 eingeführt.

seit 2015
Sebastian Kaida wird Vorsitzender. Die Sanierung des Stadtsaals und die Erarbeitung eines kommunalen Verkehrskonzeptes stehen im Fokus.

6. März 2016
Im Rahmen der Feier zum 60-jährigen Bestehen werden Dr. Theo Waigel (Bundesfinanzminister a.D.), Prof. Dr. Karl Kling (MdL a.D.) und Gerd Deisenhofer aufgrund ihrer herausragenden Leistungen für die Junge Union Krumbach zu Ehrenvorsitzenden ernannt.


    
    
     design by Tobias Schlosser
     contents Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
                                                                                                                                                                                                                           
     Copyright 2017 Gemeinde Ebershausen