051-Banner_Bruecke

Bekanntmachungen der Gemeinde

 

 

Vielfach ergibt sich die Frage,
wer ist für was zuständig.
Der bayerische Behördenwegweiser gibt hier stets aktuell Auskunft

 
Gemeinderatssitzungen
 
Gemeinderatssitzungen finden in der Regel alle vier Wochen statt. Die Termine mit der Tagesordnung werden rechtzeitig im Aushangkasten der Gemeinde beim Feuerwehrhaus bekannt gegeben. Die Berichte aus den Gemeinderatssitzungen finden sie hier.

Bürgerversammlung
 
Die Bürgerversammlung in Ebershausen findet jährlich in den Monaten März/April statt. Der Termin wird rechtzeitig über das Mitteilungsblatt und die örtliche Presse angekündigt. 

Überprüfung der Standfestigkeit von den Grabsteinen
 
Nach der gemeindlichen Friedhofsordnung sind für die Unterhaltung der Gräber verantwortliche Personen verpflichtet, die Grabmale und die sonstigen Grabausstattungen auf ihre Standsicherheit zu überprüfen. Erfahrungsgemäß können Grabmale vor allem über die Wintermonate in ihrem Aufbaugefüge Schaden nehmen und dann schon bei einer geringfügigen Belastung umstürzen.
Nicht standfeste Grabmale sind zu sichern oder umzulegen. Ich bitte deshalb die Grabnutzungsberechtigten im eigenen Interesse dieser Überprüfungspflicht nach zu kommen. Eventuell dabei festgestellte Schäden sind zu beheben.

Räum- und Streupflicht im Winter
 
Jahreszeitlich bedingt müssen alle Anlieger an öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen auf die bestehende Räum- und Streupflicht zur Winterszeit hingewiesen werden. Nach dieser haben die Anlieger an ihrem Grundstück vorbeiführende Gehsteige bzw. Fuß- und Radwege regelmäßig von Schnee und Eisglätte zu befreien.
Ist kein Gehweg  vorhanden, gilt diese Sicherungspflicht auch dem Fußgängerverkehr dienenden Teil der Straße (Gehbahn mit einer Breite von 1 m am Fahrbahnrand).
Die Gehwege müssen, wenn erforderlich, ab 7.00 Uhr von Schnee geräumt und gestreut werden. Die Sicherungsmaßnahmen sollten bis 20.00 Uhr so oft wie nötig wiederholt werden, wie es zur Verhütung von Gefahren für die Gesundheit erforderlich ist.

Zurückschneiden der in den Gehwege und Straßenbereich ragende Äste von Sträucher, Hecken und Bäumen
 
Die in den Geh- und Fahrbereich ragenden Gehölze sind eine erhebliche Behinderung und Gefahrenquelle für Verkehrsteilnehmer. Gerade in den Wintermonaten hängen Äste, die mit Reif und Schnee behaftet sind, tief in die Gehwege und Fahrbahnen. An Fahrzeugen kann dies zu Schäden an Lack, Rückspiegel, Hydraulikleitungen und Antennen führen. Große Fahrzeuge benötigen eine Höhenfreiheit von ca. 4 m. Um Schäden und Unannehmlichkeiten zu vermeiden, im eigenen und im Interesse aller Straßen- und Gehwegbenützer, wird um Entfernung der Hindernisse gebeten.

Entfernen von Behinderungen im Feld- und Waldwegbereich
 
Aus gegebenem Anlass bitte ich alle Eigentümer, aus dessen Grundstücke Äste und Sträucher in den Bereich von Wald- oder Feldwegen wachsen, diese zu entfernen. Denn sie stellen zum Teil eine große Behinderung und Schadenspotenzial der Wegebenützer dar. Mein Dank gilt allen, die ihrer Verpflichtungen wie selbstverständlich erledigen und nicht selten darüber hinaus Arbeiten übernehmen, um ihr Anwesen, ihre unmittelbare Umgebung und die Gemeinde, in der wir uns alle wohlfühlen möchten, in Ordnung halten.

Text: Bürgermeister / VG
    
    
     design by Tobias Schlosser
     contents Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
                                                                                                                                                                                                                           
     Copyright 2017 Gemeinde Ebershausen